Nun ist der Sommer da und die Badesaison ist eröffnet. Wer will da nicht wieder einmal etwas für die Bikini-Figur tun und möglichst schnell möglichst viel Gewicht gesund abnehmen? Leider muss ich dir sagen, dass das nicht der richtige Ansatz ist. Denn nachhaltig und vor allem gesund abnehmen heißt, sich auf ein längeres Projekt einzulassen. Dies allerdings führt nicht zum Jojo-Effekt, den wir alle vermeiden wollen. Mit diesem ersten Artikel zum Thema gesund abnehmen möchte ich dir die verschiedenen guten Gründe, Vorteile und Verfahren an die Hand geben, um abzunehmen und gesünder zu werden. Viel Spaß beim Lesen!

Stress macht dick und lässt uns altern. Dabei spielt gar keine Rolle, welcher Faktor diesen Stress auslöst. Egal ob die Ursachen körperlicher, psychischer oder familiärer Natur sind, oder ob wir uns beruflich ständig Sorgen machen. Auch der permanente Handykonsum stresst uns Menschen. Stress macht dick, indem sich die immer gleichen biochemischen Mechanismen in unserem Körper abspielen. Denn Stress löst das Freisetzen von bestimmten Hormonen aus. Das interessiert Dich näher? Dann lies hier mehr …

Kindheitserfahrungen von Burnout-Patienten unterscheiden sich in entscheidenden Kriterien von jenen mit einer klassischen Depression. Depressive Menschen waren in der Regel Hilflosigkeitserfahrungen ausgesetzt. Ihre Leistungen wurden dabei  ignoriert und nicht anerkannt. Burnout-Patienten hingegen haben sich oft als kompetent und wirksam erlebt. Sie wurden dafür gelobt. Für diese Kompetenz haben sie gelernt, ihre eigenen Bedürfnisse zurückzustellen und auszublenden. Ein Unterscheidungsversuch und Selbsttest…

Depressionen zeigen sich in einem Niedergedrücktsein mit Antriebshemmung, gedrückter Stimmung, einengenden Gedanken, Unkonzentriertheit und einer Vielzahl von Körpersymptomen. Burnout dagegen ist das Symptom einer extrem schnellen Zeit gepaart mit einem ausgeprägten Leistungsdenken. Unter Burnout oder einer Erschöpfungsdepression (Ausgebranntsein) versteht man einen Zustand chronischer emotionaler, mentaler und physischer Erschöpfung. Diese ist die Folge von lang anhaltenden, emotional belastenden Situationen. Selbst in Ruhephasen findet man keine Ruhe mehr.
Warum gerade diese Zeiten besonders dazu beitragen

Seit Monaten folgt einer beängstigenden Corona-Schlagzeile die nächste. Ein eingeschränkter Lockdown ist verhängt. Für viele von uns ist das wirtschaftliche und / oder private Leben massiv eingeschränkt. Was wird aus mir wirtschaftlich, gesundheitlich, privat? Wie werde ich mit den noch unabsehbaren Folgen dieser Krise klar kommen? Wie soll ich umgehen mit all diesen Sorgen und Problemen? Und wie ruhig und dabei psychisch gesund bleiben? Hierzu ein paar Hinweise und Tipps wie wir psychisch gesund bleiben…

Manchmal halten Herausforderungen das Potential für Gesundheit und Resilienz – Erfahrungen für uns bereit. Dies geschieht oft unmerklich, so dass wir meist erst im Nachhinein spüren, was das Erlebte mit uns gemacht hat. So wie dieser Pilz, der – wenn man ihn nicht kennt – äußerst giftig ausschauen mag, aber ein essbarer und leckerer Perlpilz ist. Manch anderer kann sich sogar als Heilpilz herausstellen und unsere Gesundheit und Resilienz einleiten oder unterstützen. Wie kannst du nun das ‚Gute‘ von dem ‚Bösen‘, dem Krankheit bringenden unterscheiden? Hier ein kleiner Leitfaden der Vorsorge in Zeiten von Corona…

Es ist unglaublich spannend, welche neuen Erkenntnisse uns die Epigenetik in der letzten Zeit geliefert hat und noch immer liefert. Wir dürfen gespannt bleiben. Aber was ist Epigenetik eigentlich und was hat sie mit Kinesiologie, Hypnose und hypnosystemischen Interventionen in der Heilkunde und Psychotherapie zu tun?

Endlich ist es soweit: Alles fährt in den Urlaub oder zumindest raus aus der Stadt. Angeblich bleiben 60% der Deutschen in diesem besonderen Sommer in deutschsprachigen Gefilden. Vielleicht hast du dir wie ich diesmal eine voll ausgestattete Ferienwohnung gebucht, in der man sich so richtig gut selbst verpflegen kann? Guter Moment um sich vital und gesund zu verwöhnen, ohne die Bikini-Figur zu verunstalten. Aber was heißt schon gesund? Hier meine Tipps und Rezepte…

Jetzt bloß nicht krank werden: Es beginnt im Hals zu kratzen, die Glieder tun weh. Jemand scheint mir den Stecker gezogen zu haben. Kopfschmerzen beginnen vom Nacken her aufzuziehen. Ich könnte nur noch schlafen und komme doch nicht richtig runter. Sollte ich mein Immunsystem stärken, aber wie? Ich habe kaum noch Appetit. Alles geht mir zu nah und auf die Nerven. Und doch bin ich am nächsten Morgen wieder wohlauf? Wie lange geht das eigentlich schon so?

Plötzlich begegne ich fast ausschließlich freundlichen, geduldigen Menschen in Berlin. Die ganze Stadt ist seltsam leer, leise und verlangsamt. Das ist richtig und wichtig gegen das Coronavirus. Ironischerweise erinnert mich dies an damals in Mailand im August, wenn die meisten Geschäfte und Fabriken geschlossen hatten, ja die Stadt ‚geschlossen hatte‘. Die heutigen Bilder aus Mailand haben für mich beides: Eine verlassene Piazza del Duomo, die verwaiste Galleria verursachen in mir einerseits eine gruselige Gänsehaut, wenn ich an die Hintergründe denke. Mir schießen Tränen in die Augen. Gleichzeitig wünscht sich eine Seite in mir …