Selbstwirksamkeit oder Resonanz?
Wie kommt der Mensch zum guten Leben?

Seit Jahrzehnten beschäftige ich mich mit Wegen zu einem glücklichen und gesunden Leben. Dabei habe ich mich u.a. mit Achtsamkeit, Buddhismus, Improvisationstheater und verschiedenen Strategien der Selbstverwirklichung beschäftigt und mich von ihnen berühren lassen – und tue es noch.

Und doch bekommen Begriffe wie Flow, Achtsamkeit, Selbstwirksamkeit und Kreativität für mich immer mehr einen schalen Beigeschmack, wenn sie missbraucht werden: im Zwang sich selbst zu optimieren oder zur maximalen Ausnutzung von Mitarbeitern.

Du sollst…

• dir selbst treu bleiben
• deinen wahren Wesenskern finden
• authentisch leben
• entschleunigen
• bewusst werden
• achtsam sein
• dich gesund ernähren und mehr bewegen,
um deine Ressourcen in Fähigkeiten zu wandeln. „Du hast dein Glück selbst in der Hand“ wird da gesagt. „Erfolg und Glück folgen dann ganz automatisch.“
Ist das so? Und wer sagt das? Mit welcher Motivation? Wie geht es dir, wenn du das liest? Wie reagiert dein Körper auf diese Behauptungen?

„Du kannst alles erreichen!“

Spätestens jetzt wird klar, dass all diese guten Werte falsch verstanden werden. Man könnte auch sagen: ökonomisiert. Dass es so ist, regt mich ehrlich auf.
Worauf kommt es wirklich an?

Ich möchte diese Frage nicht für dich beantworten. Das kannst nur du selbst. Aber ich teile hier gerne mit dir, worauf es mir ankommt. Und freue mich auf eine anregende Diskussion mit Dir im Kommentar.

Es kommt mir darauf an, dass wir uns in der Welt aufgehoben und verbunden fühlen: mit dem Nächsten, mit den Dingen, mit der Natur… nicht entfremdet und in die Welt geworfen um zu überleben und durch das eigene Leben zu hetzen.

Es kommt mir darauf an, etwas zu geben und etwas zurückzubekommen. In einem zutiefst menschlichen Austausch, in dem wir uns berühren und von einander lernen, interessiere ich mich für dich und mich, für unser Leben. Gemeinsam Momente zu teilen, in denen wir über die Vielfalt der Wege zum Glück und zu Gesundheit gemeinsam staunen, genieße ich sehr. Auch in meiner Arbeit. Dann entsteht Resonanz und Entschleunigung passiert ganz von selbst.

Resonanz ist ein menschliches Bedürfnis

…und eine Fähigkeit der Offenheit dem anderen und sich selbst gegenüber. Ich finde es immer wieder spannend zu beobachten, wo ich überall Resonanzerfahrungen machen kann. So erlebe ich sie in meinen Freundschaften in vertraulichen Gesprächen, aber auch mit Nachbarn oder Bekannten beim Kartenspiel. Ich erlebe Resonanz mit meinen Mitspielerinnen beim Improtheater genauso wie mit meinen Klienten, die den Mut haben sich zu öffnen.

Resonanz ist nicht herstellbar

Ich kann mit anderen Menschen resonant sein, mit Dingen, mit der Natur, mit Kunst und Spiritualität. Gleichzeitig entzieht sich Resonanz aber dem eigenen Willen, ist unkontrollierbar und nicht auf Knopfdruck abrufbar.
Es braucht die richtige Quantität und den rechten Augenblick. Wenn ich meine Lieblingsmusik ständig höre, langweilt sie mich bald. Und wenn ich zum Fest hetze oder noch schnell lustlos eine Jogging-Runde runter reiße, weil ich meine Mindestschritte heute noch nicht geschafft habe, mache ich sicher keine genüssliche Resonanzerfahrung, sondern arbeite einen weiteren Termin im Kalender ab.

Resonanz fördert Gesundheit und Wohlbefinden

Ich erkenne Resonanz am Leuchten in den Augen meines Gegenübers. Sie besteht in dieser speziellen Bezogenheit zu allem und jedem, was und wer mich umgibt. Echte Resonanz wirkt sich auf den Hautwiderstand, die Atmung und Körperspannung, die Herzfrequenz und vieles mehr positiv aus. Sie hat mit Glücksgefühlen zu tun, die wir uns doch alle so sehnlich wünschen, oder?

Und doch finde ich, es geht um mehr als um dieses gewisse Wohlbefinden. Es geht um ein Grundbedürfnis nach einer besseren Welt, in der sich jede/r von uns aufgehoben, sicher und geborgen fühlt. Und hier wird die Sache aus meiner Sicht politisch und ökonomisch relevant.

Ein möglicher Weg:
Ein existenzsicherndes Grundeinkommen

Dieses so viel diskutierte bedingungslose Grundeinkommen ist meiner Meinung nach ein direkter Weg zu mehr Resonanz und einer besseren Gesellschaft. Indem sich jeder Mensch ökonomisch sicher fühlen kann, eröffnet sich mehr Zeit und Raum für das, was uns wirklich wichtig ist. Alle hätten die Möglichkeit, ihr Leben sensibler, sinnvoller, nachhaltiger und individueller zu gestalten, die eigene Berufung zu finden.

Stopp der Ökonomisierung
Für ein gelingendes Leben

Echte Achtsamkeit, nachhaltige Selbstwirksamkeit, Kreativität, Flow und Resonanz sind für mich mehr als nur Wellness. Sie sind eine Haltung, eine Verbundenheit mit dem Leben, wie es individuell als gut und richtig erlebt wird. Sie eröffnen einen vertrauensvollen Raum, der durch Selbstoptimierungswahn oder Fremdausbeutung zerstört wird. Und sie eignen sich nur sehr zeitlich begrenzt dafür, den Menschen zu einem belastbareren und ausdauernderen Mitarbeiter zu machen. Hat ein Mitarbeiter für sich diese resonante, selbstwirksame Haltung eingenommen, hat auch das Unternehmen mehr von diesem mitgestaltenden Menschen.

Neugierig geworden?

Gerne beleuchte ich mit dir bewusste oder unbewusste Haltungen, die dein Leben ausbremsen und wenig glücklich und zufrieden gestalten. Deine ganz persönliche Individualität und Stärke kommen dabei in den Blick. Sie warten darauf, gelebt zu werden!

Gratis e-book bestellen: Nachhaltig gesunden – selbstbestimmt leben

Das e-book und mein Newsletter helfen Ihnen bei Ihrer Suche nach den Ursachen Ihrer Probleme und deren Lösung.
Beide sorgen dafür, dass Sie von meinen Sitzungen, Seminaren, Unternehmensangeboten und Ausbildungen am meisten profitieren.
Und sie zeigen Ihnen, was Sie für sich selbst tun können. Für Betroffene, TherapeutInnen und Führungskräfte

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Resilienz unterstützt Deine Selbstwirksamkeit  und Gesundheit  stärkt Dein Selbstvertrauen  und Bewusstsein, schafft Klarheit für gute Entscheidungen, führt Dich zu Deinen eigenen Lösungen und Deiner Berufung . Glaub mir! Ich selbst gehe diesen Weg seit vielen Jahren mit wachsender Begeisterung. Teile diesen Beitrag auf den sozialen Medien Deiner Wahl, wenn Du ihn hilfreich findest, damit diese kleine Übung maximalen Nutzen entfaltet. Oder schreib einen Kommentar und steige in die Diskussion ein!
Du wünschst Dir zusätzlich ein
Coaching oder eine Therapie ? Du möchtest etwas für Deine Berufung tun und ein Seminar  oder eine Weiterbildung  buchen? Ich berate Dich gern!