Versuch’s mal mit Gemütlichkeit und Besinnung

Ganz einfach mal Niksen entlastet den Geist, verlangsamt den Kopf und gibt Raum für das Erspüren der eigenen Bedürfnisse. In Ruhephasen regenerieren wir, können Erlebtes nachwirken lassen, Begegnungen verarbeiten,  uns sortieren und selbst reflektieren, kommen zur Besinnung… So beugen wir dem ‚Overload‘ vor, Ereignisse nicht mehr ‚verstoffwechseln‘ zu können.

Abschalten, Nichtstun, Besinnung geschehen lassen

Entspannt langweiligen, stilles Dasitzen, einfach mal Tagträumen: Das kann wohltuend und belebend sein. Obwohl es zu Anfang auch eine Herausforderung darstellen kann, Langeweile positiv aufzuladen und zu erleben. In dem Fall beginnt man am besten mit einem kleinen aber feinen Pausenritual zur Besinnung. Den Tee einfach mal mit schweifendem Blick in der Ruhe trinken, eine Kerze an machen und ein paar Minuten bestaunen, untätig Musik hören und wirken lassen ohne Smartphone im Nacken. Raum- und Zeitinseln für sich selbst halten gesund und laden uns wieder mit neuer Energie und Tatendrang auf. Damit wir danach mit mehr Lust am Tun und verbunden mit uns selbst aktiv sein können. Besinnung ist der Schlüssel zum Glück!

Zeit in echten Kontakt investieren

Aber auch Beziehungen und Kontakte, die uns etwas geben und Freude bereiten, sowie Nähe und Austausch sind ein wahrer Jungbrunnen. Sich einander öffnen und persönliches zu teilen, entspannte Stunden gemeinsam zu verbringen, vielleicht auch mal mit einem Spiel, das sind veritable Qualitätsmomente für unsere Psyche. Viel wichtiger als der Einsatz von viel Zeit ist das wirklich vertraute und entspannte Beisammensein, das sich gegenseitige Zuhören und Einfühlen. Es braucht nicht immer großartige gemeinsame Erlebnisse und Abwechslungen. Viel wichtiger ist die selbstbestimmte Auswahl wohltuender Kontakte und dabei wirklich anwesend zu sein und zu teilen, mit den Gedanken ganz im Hier und Jetzt. In diesem Sinne: Ein Hoch auf die Selbstfürsorge!

Ein gutes Buch lesen

Und für die genüssliche Lektüre habe ich hier ein paar meiner diesjährigen Lieblingsbücher aufgeführt. Füge im Kommentar gerne Deine Lieblingslektüre ein. Ich freue mich über Deinen Tipp. Danke dafür!

Fernando Aramburu: Patria

Ein erschütternder Familienroman zu Zeiten der ETA erzählt von zerbrechenden Familien, Freundschaften und Gesellschaften zu Zeiten des Terrors. Stimmt nachdenklich und lehrt uns einiges über die spanische, und irgendwie universale, Geschichte.

Maja Lunde: Die Geschichte der Bienen

Hier ein Buch über die Bienen und ihre Rolle in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft für uns Menschen. Das Buch ist eines ihrer Bücher der Reihe ‘Klimaquartett’. Auch die anderen sind sehr berührend zu lesen.

Chimamanda Ngozi Adichie: Americanah

Adichie schreibt bewundernswert einfach, grenzenlos empathisch und mit einem scharfen Verstand über die Liebe, Rassismus und ein Leben zwischen erster und dritter Welt. Ein erhellendes und achtsames Buch.

Alle Bücher von Ferdinand von Schirach

Wer gern Krimis liest und dabei etwas über unsere Gesellschaft sowie Schuld, Gut und Böse nachsinnen möchte, ist hier immer richtig. Einer meiner Lieblingsautoren.

Frank Ostaseski: Die fünf Einladungen  sowie Roland Schulz: So sterben wir

Wer gerade jemanden in seiner letzten Lebenszeit begleitet, in Trauer ist und loslassen muss, wer warmherziges, tröstliches und erhellendes zum Thema Tod lesen möchte, dem seien diese beiden Bücher ans Herz gelegt.

Jonathan Safran Foer: Wir sind das Klima

Viele kennen vielleicht bereits seine Sachbücher zum Thema Klimawandel. Alle sind empfehlenswert, voller überraschender Fakten und Zusammenhänge. Sagt es weiter und verschenkt sie!

Jorge Bucay: Komm, ich erzähl Dir eine Geschichte

Und abschließend erbauliches, wenn auch nicht neu, so doch die Zeit überdauernd. Kann man immer wieder lesen, vorlesen, teilen… Für besinnliche Momente und zur Entschleunigung.

Und wer es nicht schafft, sich Gutes zu tun, schaue einfach bei meinem nächsten Achtsamkeitstag vorbei. Ich freue mich auf Dich!

Gratis e-book bestellen: Nachhaltig gesunden – selbstbestimmt leben

Das e-book und mein Newsletter helfen Ihnen bei Ihrer Suche nach den Ursachen Ihrer Probleme und deren Lösung.
Beide sorgen dafür, dass Sie von meinen Sitzungen, Seminaren, Unternehmensangeboten und Ausbildungen am meisten profitieren.
Und sie zeigen Ihnen, was Sie für sich selbst tun können. Für Betroffene, TherapeutInnen und Führungskräfte

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Resilienz unterstützt Deine Selbstwirksamkeit  und Gesundheit  stärkt Dein Selbstvertrauen  und Bewusstsein, schafft Klarheit für gute Entscheidungen, führt Dich zu Deinen eigenen Lösungen und Deiner Berufung . Glaub mir! Ich selbst gehe diesen Weg seit vielen Jahren mit wachsender Begeisterung. Teile diesen Beitrag auf den sozialen Medien Deiner Wahl, wenn Du ihn hilfreich findest, damit diese kleine Übung maximalen Nutzen entfaltet. Oder schreib einen Kommentar und steige in die Diskussion ein!
Du wünschst Dir zusätzlich ein
Coaching oder eine Therapie ? Du möchtest etwas für Deine Berufung tun und ein Seminar  oder eine Weiterbildung  buchen? Ich berate Dich gern!