Achtsamkeit – Einige Lieblingsbücher

Kennst du das auch? Du bist länger beschäftigt gewesen, viel mit anderen in Kontakt, hast vielleicht lange am Computer gesessen und bist jetzt einfach gefühlt weit weg von Achtsamkeit und dir selbst. Entspannung, Zentrierung und Eigenwahrnehmung sind auf der Strecke geblieben. Wie wieder zu sich kommen, sich zentrieren und spüren? Jeder hat da wohl seine eigenen Strategien.
Für mich hilft oft joggen oder in der Natur spazieren gehen, zu Hause zurück ziehen, Telefon ausstellen… und ein gutes Buch. Themen wie Achtsamkeit, Gelassenheit und  Selbstwirksamkeit füllen seit Jahren die Bücherläden.
Sollte auch für dich Lesen helfen, so habe ich hier etwas für dich: Einige meiner Lieblingsbücher zum Thema Achtsamkeit, Selbstfindung und Buddhismus, die mich inspirieren und schon beim Lesen eine Rückverbindung mit mir selbst einleiten. Ich lese natürlich auch anderes, mal ist es gute Literatur oder Besinnliches usw.

Selbstwirksamkeit durch Gelassenheit

Pema Chödrön

Eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen aus der Sparte Achtsamkeit und liebende Güte ist Pema Chödrön. Sie ist Buddhistin, eine von der Sorte, die die Verbindung zu uns Menschen der westlichen, gestressten Welt nicht verloren hat. Sie schreibt zu Themen wie: Achtsamkeit, Scheitern wagen, Ängste konfrontieren und überwinden, Wege aus destruktiven Gewohnheiten, Tonglen und vieles mehr. Das hört sich etwas anstrengend an? Ist es überhaupt nicht, finde ich. Sie ist sehr würdigend, wertschätzend und macht schon durch ihre Schreibweise und Wortwahl Mut und gelassener. Man kommt beim Lesen der Zeilen einfach ganz von selbst in die Entspannung und zurück zu den eigenen Ressourcen. Wer lieber Audios hört, kann sich einige ihrer Titel auch per CD zu Gemüte führen. Hier meine persönlichen Favoriten:

Wenn alles zusammenbricht: Hilfestellung für schwierige Zeiten
Vom Glück des Scheiterns
Geh an die Orte, die du fürchtest
Beginne wo du bist: Eine Anleitung zum mitfühlenden Leben
Bedingungsloses Vertrauen
Tonglen: Der tibetische Weg mit sich selbst und anderen Freundschaft zu schließen.

Sylvia Wetzel | Marie Mannschatz

Zu den Buddhistinnen, die einfach einen großartigen Schreibstil haben und Achtsamkeit bereits beim Lesen transportieren, gehören für mich Sylvia Wetzel und Marie Mannschatz. Ihrer beider  Fähigkeit die Dinge in einer Einfachheit und Klarheit auszudrücken, die eine friedliche Stimmung ausbreitet, schätze ich sehr. Und wer etwas aus eigenem Bedürfnis für sich tun möchte, bekommt hier natürlich auch ein paar Übungen und viele Hinweise, die sich super einfach in den Alltag integrieren lassen. Das gilt selbstverständlich auch für die vorgenannte Pema Chödrön.  Hier ein paar empfehlenswerte Titel:

Sylvia Wetzel:
Hoch wie der Himmel, tief wie die Erde
Leichter leben
Achtsamkeit und Mitgefühl: Mut zur Muße statt Hektik und Burnout
Sich Zeit gönnen für das Wesentliche
Fühlen ist Leben

Maria Mannschatz:
Lieben und Loslassen
Jeder Tag ein Schritt zu dir: Achtsame Wertschätzung für sich selbst und andere entwickeln
Buddhas Anleitung zum Glücklichsein (mit CD): Fünf Weisheiten, die Ihren Alltag verändern
Mit Buddha zu innerer Balance (mit Audio-CD): Wie Sie aus der Achterbahn der Gefühle aussteigen.

Und eine letzte aus dem buddhistischen Feld:

Lisa Freund

Meine liebe und sehr geschätzte Lehrerin in Sachen Sterbebegleitung, Meditation, Selbstfürsorge, bei der ich viele Stunden in inspirierenden Workshops zubringen durfte, schreibt einfach göttlich.  Hier einige Goldstücke für dich:

Kraftquellen entdecken: Was in schwierigen Zeiten stärkt (Achtsam Leben)
Das Unverwundbare: Wege der Heilung in Lebenskrisen
Geborgen im Grenzenlosen: Neue Wege zum Umgang mit dem Sterben.

Mich rückverbinden oft am besten Themen wie Tod und Sterben am effektivsten mit meiner Dankbarkeit für das, was in meinem Leben bereits vorhanden ist. Ich glaube, das ist auch einer der vielen Gründe, warum ich mich für ein Ehrenamt wie Sterbebegleitung entschieden habe. Aber das ist dir vielleicht zu heftig, und das kann ich gut verstehen. Sollte es dir allerdings ähnlich gehen wie mir, so seien noch schnell Christine Longaker, Stephen Levine und Frank Ostaseski genannt, die sich mit dem Thema hauptamtlich befassen und darüber schreiben.
Aber nun wieder zu anderen, nicht unbedingt buddhistischen Autoren

Eckhardt Tolle

Ich nehme mal an, zu ihm muss ich nicht viel schreiben. Er hat in den letzten Jahren als Bestseller so sehr die Runde gemacht, dass seine hier kurz genannten Titel bekannt sein dürften. Das soll aber nicht heißen, dass sein Thema nun verbraucht ist und der Vergangenheit angehört. Seine Titel werden wohl noch Jahrhunderte überdauern.

Leben im Jetzt
Eine neue Erde
Stille spricht: Wahres Sein berühren

Jorge Bucay

Dieser Argentinier liest sich einfach wie ein Märchen, genüsslich und weise. Seine Geschichten und Weisheitssprüche sind erbaulich, manchmal provokierend, auf jeden Fall aber ein Bonbon.

Komm, ich erzähl dir eine Geschichte
Geschichten zum Nachdenken
Ich will…: Das kleine Buch über die Liebe         (und vieles mehr, viel Spaß beim Stöbern)

So, hier noch ein paar sehr herzberührende Titel über die Liebe und das Leben:

Gina Bucher: Ich trug ein grünes Kleid, der Rest war Schicksal
Erick-Emmanuel Schmitt: Oskar und die Dame in Rosa sowie Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran
Maarten `t Hart: einfach alle Bücher, finde ich lesenswert
Axel Brauns: Bundschatten und Fledermäuse
Erika Pluhar: Spätes Tagebuch        (und vieles mehr…)
Henning Mankell: Die schwedischen Gummistiefel sowie Die italienischen Schuhe (Keine Krimis)
Karl Ove Knausgard: Leben     (und alle anderen Lebenszyklen über die er schreibt)
Meike Winnemuth: Das große Los
Anna Gavalda: Zusammen ist man weniger allein

Und, und, und… Ich könnte ewig so weiter machen, aber irgendwann muss ich mal ein Ende finden. Bevor ich dies tue, hier noch eben ein paar Autoren aus anderen Themen als Achtsamkeit (aber irgendwie auch wieder doch, denn sie führen in die Tiefe): Ferdinand von Schirach, Richard David Precht, Gerald Hüther, Manfred Spitzer, Roger Willemsen… STOP! Beim nächsten mal mehr…

Ich wünsche dir viel Spaß und Muße beim Lesen!

Wenn Du mehr über Achtsamkeit lernen willst, gönne Dir eine Sitzung bei mir oder schau vorbei in einem meiner Seminare, in denen es ausschließlich um Raum und Zeit für Dich geht, wie z.B. beim Achtsamkeitstag oder Aufstellungstag beim Improtrainment oder bei der Frauenpower.

Teile diesen Artikel auf deinen sozialen Medien, wenn du magst. Es interessiert mich, welche Deine Lieblingsbücher zum Thema sind. Hinterlasse hier Deine Empfehlungen im Kommentar!

Gratis e-book bestellen: Nachhaltig gesunden – selbstbestimmt leben

Das e-book und mein Newsletter helfen Ihnen bei Ihrer Suche nach den Ursachen Ihrer Probleme und deren Lösung.
Beide sorgen dafür, dass Sie von meinen Sitzungen, Seminaren, Unternehmensangeboten und Ausbildungen am meisten profitieren.
Und sie zeigen Ihnen, was Sie für sich selbst tun können. Für Betroffene, TherapeutInnen und Führungskräfte

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.