Was ist Hypnose ?

Moderne Hypnose und Hypnotherapie ist ein Ansatz, der die Aktivierung von Ihren Selbstheilungskräften, Fähigkeiten und Ressourcen zum Ziel hat. Sie wird u.a. als übendes, problemaufdeckendes und -bewältigendes Verfahren angewendet. Sie umfasst auch tiefenpsychologisch-analytische Ansätze und nutzt fokussierte Aufmerksamkeit z.B. in inneren Bildern = Trancen. In diesen werden Sie in einem entspannten Zustand Gehirnbereiche ansprechen, die für Sie individuell passende Lösungen bereit halten.

Vorteile der Hypnose und Hypnotherapie

Beide haben viele Vorteile: Mit ihnen erreichen Sie auch Ihr Unbewusstes, das sich mit Hilfe von Hypnose sanft in seinen blockierenden Inhalten von Ihnen verändern lässt. Sie können den Zugang zu in manchen Fällen unzugänglichen Gefühlen befördern. Körperliche Beschwerden können Sie sanft annehmen und in der Folge bessern. Sie können sich mit ihren ganz eigenen inneren Bildern ‚nachbeeltern‘ und damit mehr Wertschätzung für Ihre Vergangenheit erfahren, ohne zu beschönigen. Ziele und Gewünschtes werden für Sie vorstellbarer, konkreter und leichter umsetzbar.
In hypnotischen Trancen bleibt Ihnen jederzeit so viel Kontrolle, dass Sie ungewollte Manipulation verhindern können. Diese wird zu keinem Moment angestrebt.

Systemische Therapie und Konzepte 

Sie haben ihre Wurzeln in der Familientherapie. Im systemischen Ansatz wird auf die Wechselwirkungen und Beziehungen von Ihnen zu anderen fokussiert. Diese Wechselwirkungen gewährleisten Zugehörigkeit und Zusammenarbeit. Ihre Beziehungen folgen Regeln von Nähe und Distanz. In der systemischen Therapie wird insbesondere auf die 

Zirkularität (= jedes Verhalten eines Beteiligten ist gleichzeitig Ursache und Wirkung des Verhaltens der anderen Beteiligten), Kommunikation und ihre Feedbackschleifen und auf Umweltfaktoren fokussiert.

Hierbei rücken Ihre sehr persönlichen blockierenden Muster in den Mittelpunkt der Betrachtung, wie z.B.:

  • Bewertungen
  • Schlussfolgerungen
  • Lösungsversuche
  • Erklärungsmodelle
  • Deutungen und emotionale Reaktionen.
    Diese können Sie für sich und alle Beteiligten gleichermaßen in Balance zu bringen.

All dies ist wichtig, um sich gut abzugrenzen. Sie können Ihre Beziehungsgestaltung in die eigenen Hände nehmen. Sie werden selbstbewusster und Blockaden sowie Selbstsabotagen lösen sich.