Familien- und andere Aufstellungen

Meine Aufstellungarbeit basiert auf den Ansätzen von Prof. M. Varga v. Kibét und Dipl. Psych. I. Sparrer, auf der Skulpturarbeit von PhD  V. Satir, auf hypno-systemischen Konzepten nach Dr. Gunther Schmidt, auf Familienaufstellungen nach Hellinger sowie auf lösungsfokussierten Interventionen nach Steve de Shazer und Insoo Kim Berg. Sie ist in einen Rahmen von Vor- und Nachgespräch eingebettet und kann in Folgesitzungen vertieft werden. 


Sie wird von mir in unterschiedlichen Kontexten, sowohl in Ihrem Coaching- als auch in für Ihre Therapieprozesse, nutzbringend eingesetzt. Dabei können innere wie äußere Systeme und Themen im Mittelpunkt stehen:

  • inneres Kind / innerer Kritiker…
  • Annäherung an das eigentliche Selbst
  • Tetralemma-Aufstellungen für adäquate Entscheidungen
  • Symptome und Körperteile bei körperlichen Beschwerden
  • Familienmitglieder bei Konflikten
  • Ressourcen, Werte und Kraftquellen
  • Organisationen, Vereine, Teams, Abteilungen uvm.

Sollten Sie meine Arbeit kennen lernen wollen, so bietet sich an, als StellvertreterIn an einem Aufstellungstag teilzunehmen. Ein Kennenlernen ist auch über eine Einzelsitzung möglich. Hierbei arbeite ich mit Ihnen mit Positionen im Raum, wobei Sie die verschiedenen sog. Bodenanker durchlaufen, spüren und verändern. Diese Arbeit kann auch unter einem hypno-systemischen Gesichtspunkt im Gespräch oder mit Symbolen auf dem Tisch erfolgen und mit kinesiologischen Muskeltests integriert werden, um effektivste Wege  und Interventionen zu wählen.

Einen zeitnahen Aufstellungstag in der Gruppe finden Sie unter Veranstaltungen.